Stahl Brandenburg II – Alemania 1:3

Torschütze zum 2:0 F.Kroop (re.) im Zweikampf

Bei schönstem Frühlingswetter ging es für die Alemania zum Lokalrivalen und Tabellennachbar Stahl Brandenburg. Ohne 3 Punkte wollte man also nicht nach Hause fahren. Das Spiel begann vor einer Vielzahl von Zuschauern recht ausgeglichen. Beide Mannschaften erarbeiteten sich teils sehr gute Torchancen. Die Fohrder belohnten sich dafür in der 18. Minute als erstes, als Poppe den Ball zum 0:1 einschiebt. Auch danach war das Spiel weiter ausgeglichen und kämpferisch betont. Bis zur Halbzeit gab es allerdings keinen weiteren Höhepunkt, sodass es mit einer Führung für Fohrde in die Pause ging. Auch in Hälfte zwei war es ein ausgeglichenes Spiel. Dennoch gelang Kroop mit einem lehrbuchmäßigen Freistoß aus knapp 20 Metern das 2:0 für die Fohrder. Nach der wieder eigentlich beruhigenden Führung hatte die Alemania wieder stark nachgelassen und Stahl drückte jetzt auf den Anschlusstreffer, welcher auch 7 Minuten später prompt gelang. Auch danach machte Stahl das Spiel, so musste Fohrde bis zum Schluss zittern und beschränkte die Arbeit fast nur noch aufs Verteidigen der Stahl-Angriffe. Mit dem Schlusspfiff machte Schütze dann den Sieg perfekt und traf zum 3:1 für Fohrde. Am Ende dennoch ein glücklicher Sieg für Fohrde, der ganz wichtig war.

Für Alemania spielten:

Gentz – Henemann, Eggert, Woitzik – Poppe (ab 81′ Raulf), Mangelsdorf, Köhler, Günther (ab 62′ Gammrath), Jahn, Kroop – Schütze

AW: Ebeling, Gammrath, März, Müller, Raulf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*