1949 – 59

gruenderfoto

Das Jugendteam aus Fohrde im Jahr 1952

Der 19.09.1949 ist das Gründungsdatum der ersten Sportgemeinschaft in Fohrde. Unter dem Namen SG Freundschaft Fohrde startet eine Fußballmannschaft in den Punktspielbetrieb des Kreises. Die Mannschaft wurde damals noch in einem Lagerraum bei Albrechts auf Sandsäcken aufgestellt. Leider war schon ein Jahr später Schluss, und ein Teil der Mannschaft wanderte nach Pritzerbe ab. Erst 1951-1952 konnte Fohrde wieder eigenständig in den Spielbetrieb gehen. In der Zeit wurde auch eine Jugendmannschaft aufgebaut, deren Stamm der Jahrgänge 37-38 später der Garant für zahlreiche Pokalsiege und auch Meisterschaften war.

1953 spielten gleich zwei Mannschaften in der Kreisklasse. Leiter der Sportgemeinschaft war in den ersten Jahren bis 1958 Otto Dally. Der Verein hat einem Mann viel zu verdanken der in allen alten Protokollen auftaucht, aber nie irgendwie verantwortlich, aber immer sehr aktiv war viel eingerührt und vorangebracht hatte. Alle folgenden Generationen haben Helmut Giese viel zu verdanken. Am 28.09. 53 wurde die erste Frauenfußballmannschaft gegründet. In dieser Mannschaft spielten: Hildegart Eggert, Vera Sandowski, Ruth Krebs, Bärbel Jesse, Brunhilde Lieske, Verena Stolle, Lieselotte Säger, Brigitte Maidowski, Hilde Sawia, Ursula Gerdel, Liselotte Seidler, Ursel Säger. Im Frühjahr 1953 wurde dann die BSG LPG August Bebel Fohrde gegründet. Über 100 begeisterte Sportanhänger beteiligten sich damals an der großen Idee, die Entwicklung der Betriebssportgemeinschaften auf dem Lande zu fördern. Weihnachten 53 war ein besonderer Höhepunkt im Sportverein, denn eine Jugend- u. Männermannschaft fuhren zu einem Fußballvergleich in die BRD zu der “ Freien Turnerschaft “ von Preetz. Ostern 54 waren dann in Fohrde die Rückspiele mit Preetz. 1954 wurde dem Rat der Gemeinde aus Toto-Mitteln 42.000 DM für den Bau einer Sportanlage zur Verfügung gestellt. In Tag – u. Nachteinsätzen leisteten Sportler, Einwohner und Handwerker freiwillige Arbeitsstunden um wenigsten das Spielfeld fertig zu stellen. Im Zuge der Neugestaltung der Sportanlage wurden auch neue Umkleideräume mit Duschanlage gebaut. Anschließend wurde mit vereinten Kräften das Sportlerheim errichtet. Im Januar 1958 wurde Werner Seidler neuer Vorsitzender und gleichzeitig Sektionsleiter Fußball. Im März 1959 wurde wiederum Otto Dally Vorsitzender und auch für den Fußball Sektionsleiter.
Hauptkassierer Heinz Seidler Stellvertr. Vorsitzender wird Horst Heidemann, der auch noch jahrelang die Beitragskassierung machte. Im Verein gab es aber auch noch andere Sportarten so z.B. die Reiter die sehr erfolgreich von Dieter Kraatz angeführt wurden. Oder auch die Sektion Handball die 1959 wieder auflebte, Fritz Schneider übernimmt die Leitung. Stellvert. wurde Brigitte Schmidt. Helmut Giese als technischer Leiter ist bemüht eine Sektion Schach aufzubauen. Am 5.09.1959 findet das 10 jährige Bestehen statt, mit einer großen Feier rund um den Sport. Der Verein erhält wieder aus Toto-Mitteln 8000 DM. Von diesem Geld wurde die Bewässerungsanlage finanziert. Die Sportgemeinschaft zählt 151 Mitglieder, die jetzt schon unter dem Namen SG Traktor Fohrde antritt.

Kommentare sind geschlossen